Trailer für „My week with Marilyn“

Mit den Fotografien ist das ja immer so eine Sache. Bisher wirkten die Bilder von Michelle Williams als Marilyn Monroe immer etwas steif und leblos. Es ist natürlich auch eine undankbare Aufgabe, die Hollywood Ikone schlechthin zu portraitieren und es klappt offenbar auch nicht wirklich. Zumindest sind die ersten Eindrücke aus dem Trailer etwas ernüchternd, wenn auch nicht entmutigend. Irgendwie kommt das Quirlige, Flirtive und Verspielte nicht sonderlich gut rüber, die depressiven Momente wirken dagegen sehr überzeugend. Aber der Film als solches wird nicht mit der Echtheit von Marilyn Monroes Darstellung stehen oder fallen, sondern letztendlich als Story überzeugen müssen und da lässt sich momentan noch wenig ablesen. Und vergessen wir nicht die Massen von unglaublich grottigen Film- und Doku-Marilyns, von denen hier nur eine verlinkt wird. Dagegen ist Michelle Williams Perfomance auf jeden Fall ein schauspielerischer und castingtechnischer Quantensprung.

Die Geschichte von My Week with Marilyn basiert auf einer wahren Begebenheit, die sich während der Dreharbeiten zum Film „The Prince And The Showgirl“ in London zugetragen hat. Colin Clark (Eddie Redmayne) arbeitete als Assistent am Set des Films, in dem Laurence Olivier (Kenneth Branagh) neben Marilyn die Hauptrolle spielte. Marilyn, gerade frisch verheiratet mit Arthur Miller (Dougray Scott), kommt nach Großbritannien, um sich aus ihrem Hollywood-Blondchen-Image zu befreien und als ernsthafte Schauspielerin ernst genommen zu werden. Zwischen Erfolgsdruck, dem Einfluss ihres Ehemanns, der pedantischen Strassbergs – Marilyns Schauspiellehrer -, ihres Geschäftspartners Milton Greene und des Theaterstars Laurence Olivier entflieht sie für einige Tage dem Trubel und hat eine kurze Affäre mit Colin.

Es gibt übrigens auch eine kurze Dokumentation namens The Prince, the showgirl and me, in der Colin Clark über die damaligen Erlebnisse und die Dreharbeiten berichtet. Der erste Teil ist unten (siehe das Video unter dem Trailer) verlinkt.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s