„Bright Star“ – Kurze Zuschauerkritik

Zunächst einmal: Visuell und atmosphärisch ist Jane Campions Bright Star ein wirklich gelungenes und erfreuliches Werk, man glaubt zuweilen im Hampstead des frühen 19. Jahrhunderts tatsächlich zu weilen. Wir sehen viele jahreszeitliche Naturerscheinungen, es blüht und schneit in stetigem Wechsel, während drinnen im Haus oft behagliche Stille bei nachmittäglichem Kerzenschein herrscht.

Die Schneiderin Fanny Brawne ist zumindest zu Beginn des Films mit ihren Kreationen thematischer und optischer Schwerpunkt der Geschichte, was leider im Laufe der Handlung zusehens in den Hintergrund gerät, wobei jedoch nicht hervorgeht, ob die zunehmende Liebe der beiden Protagonisten für diese kreative Schlappe zuständig sein soll.

Die wenigen Protagonisten des Films, Fanny, ihre große Liebe John Keats, dessen Dichterkollege Mr. Brown und Fannys Mutter sowie ihre jüngeren Geschwister bilden ein stimmiges Ensemble, welches die recht überschauliche Handlung zumindest soweit trägt, als dass man nicht zwingend an ein angestrengtes Kammerspiel erinnert wird.

Jedoch ist der Film eindeutig zu lang, eine gute halbe Stunde, wenn nicht noch mehr, hätten der Geschichte, die zum Ende hin quälend bedrückend und zäh daher kommt, gut getan. Ben Whishaw, Abbie Cornish und Paul Schneider überzeugten meiner Meinung nach auf ganzer Linie, es waren vor allem diese Darstellungen, die ein potenziell eintöniges und schwer verdauliches Werk so intensiv und abwechslungsreich erscheinen ließen. Alles in allem ist Bright Star ein wirklich gelungener Liebesfilm, bei dem man ohne das übliche been there done that-Gefühl den Protagonisten und ihrer Liebe sowie ihrem Schmerz sehr nahe kommt.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s