„The Tudors“ – kurzes Fazit zur dritten Staffel

henry and mary

Henry und Mary Tudor

Nachdem mit fünf ausgestrahlten Folgen die dritte Staffel der TUDORS am vergangenen Sonntag ihr Bergfest feiern konnte, lässt sich konstatieren, dass es den Machern durchaus gelungen ist, auch ohne Natalie Dormers exzentrische Anne Boleyn eine spannende Fortsetzung zu produzieren. Diese Staffel ist in der Tat ein wenig düsterer als die ersten beiden und fokussiert zunächst die Rebellion der Katholiken im Norden Englands, rund um die Pilgrimage of Grace. Alle Beteiligten werden an ihre Grenzen geführt und der König, gespielt von Jonathan Rhys Meyers, hofft weiterhin auf einen männlichen Thronerben. Alle die sich ein wenig mit der Geschichte der Tudors auskennen, werden wissen, inwiefern seine Wünsche erfüllt werden oder nicht. Es fehlt bisher ein wenig an einer weiblichen Identifikationsfigur, auch wenn Jane Seymour sehr positiv als Vermittlerin zwischen Henry und seinen Kindern dargestellt wird.

Seine Tochter Mary, aus erster Ehe mit Katharina von Aragon, nimmt eine größere Rolle ein, wobei es eigenartig anmutet, sie als erwachsene junge Frau neben dem praktisch nicht gealterten Vater zu sehen. Dass diese beiden Vater und Tochter sein sollen, glaubt wohl keiner.

Nach wie vor geht es publikumswirksam sehr sexy zu.  Dies wirkt wie schon in den früheren Staffel oft bemüht und fehl am Platz, aber dieses Eingeständnis an „moderne“ Sehgewohnheiten müssen wir wohl in Kauf nehmen.

Alles in allem meine ich, dass die dritte Staffel das gewohnte unterhalterische Niveau der Serie hält und weiterhin spannend bleiben wird. Immerhin gibt es noch einige Königinnen kennenzulernen und auch die Zukunft von Henrys Kindern verspricht genügend Stoff für die kommenden Folgen in dieser und der vierten Staffel.

5 Kommentare zu “„The Tudors“ – kurzes Fazit zur dritten Staffel

  1. kaviagratsel sagt:

    Sehr guter Beitrag. Wurde gerne noch weitere Informationen daruber erhalten.
    Besten Dank und gruss

  2. Tinka sagt:

    Danke. Für Spoiler bezüglich des Inhalts der dritten Staffel siehe folgende Diskussion zur Serie: http://costumedramas.forumo.de/renaissance-und-tudorzeit-f12/the-tudors-t5.html

  3. Linda sagt:

    Huhu,

    erstmal danke für die kurze Inhaltsbeschreibung.

    Eine Anmerkung hätte ich dazu😉

    Zum einen stimmt es natürlich, dass die Serie sehr sexy gestaltet ist und bestimmt auch um die Zuschauerzahlen zu halten, allerdings muss ich dazu sagen..was haben die Menschen zu dieser Zeit sonst gemacht? Somit muss ich sagen, dass ich dies nicht so unglaubwürdig finde😉

    Und dass Jonathan alias Henry nicht altert kommt doch uns Frauen nur zugute ;D

    Liebe Grüße

  4. Jenny sagt:

    Ich denke auch, genauso wie Linda, dass Sex für die Leute damals eine sehr große rolle gespielt hat. Zum einen weil ihnen langweilig war den ganzen tag. Heute haben wir fernseher, computer, arbeit usw. Wir wissen heute, wie wir uns die zeit vertreiben können und dass es nicht immer um Sex geht🙂
    Manchmal find ich solche Szenen auch übertrieben und überflüssig, aber trotzdem unterhält es auf eine Weise🙂

  5. sunny sagt:

    Hallo ihr lieben,

    ich wollte euch nur schnell sagen, dass sie 3 Staffel von „die Tudors“ ab 28.12.2009 um 22:15 auf ProSieben ausgestrahlt wird.Leider werden alle 8 Folgen in innerhalb 2 Wochen abgehandelt.

    Trotzdem viel Spaß beim gucken.

    Sunny

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s