„Chéri“ feierte Premiere in England

bild-23

Während wir noch bis zum 27. August warten müssen, können Kostümfilmfans jenseits des Ärmelkanals ab morgen den von Stephen Frears nach einem Roman von Colette gedrehten Film CHÉRI anschauen. In den Hauptrollen sind Michelle Pfeiffer als alternde Kurtisane der schillernden Pariser Halbwelt des (ganz) frühen 20. Jahrhunderts zu sehen, die mit  dem Sprössling (Rupert Friend) einer Kollegin eine Affäre beginnt. Gestern Abend feierte der Film in Anwesenheit des Regisseurs sowie des Hauptdarstellers Rupert Friend Premiere und letzterer verriet, dass er sich bis auf weiteres aus dem Kostümfilmgenre verabschiedet und demnächst in einem 80er Jahre Set vor der Kamera steht – nicht ganz unhistorisch, würd ich sagen. Regisseur Frears bemerkte bezüglich der Dreharbeiten, dass ihm der Drehschluss am besten gefiel, was hoffentlich kein schlechtes Omen ist. Weitere Infos zu gestrigen Premiere gibt es hier.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s