Keira Knightley als „The Duchess“

Ich freue mich schon sehr auf diesen Film. The Duchess wird voraussichtlich bei uns Ende des Jahres anlaufen, bis jetzt ist nur der 5. September als Release Datum in UK bekannt. Der Film behandelt das Leben der berühmt berüchtigten Georgiana Cavendish, Duchess of Devonshire. Die Hauptrolle spielt Keira Knightley, von der man bald genug gesehen hat.
Der Film basiert auf der Biografie von Amanda Foreman, aus der ich folgende Informationen zu Georgianas Leben zusammengefasst habe: Wink

Georgiana Cavendish, geborene Spencer, war eine Vorfahrin von Lady Diana Spencer, der ehemaligen Prinzessin von Wales. Sie wurde 1757 geboren und heiratete im Jahr 1774 den Duke of Devonshire.

Die Ehe kann man wohl getrost als unglücklich bezeichnen, denn der Gute kümmerte sich wenig um seine Frau und die lebenslustige junge Duchess wandte sich schnell anderen Annehmlichkeiten zu, vornehmlich dem Glückspiel und der Mode. Eine wichtige Funktion erfüllte sie auch im Rahmen der Politik indem sie als eifrige Wahl-Werberin für die Partei der Whigs unterwegs war, was ihr damals viel Kritik, aber auch Lob eingebracht hat. Daher gilt sie heute auch mancher/m als Vorreiterin für die politischen Rechte der Frauen. (Nunja.)

Ich persönllich finde mal wieder am interessantesten die privaten Belange der Duchess. Sie war nämlich zehn Jahre nicht in der Lage dem Duke ein Kind zu schenken, da sie wegen ihres ausschweifenden Lebenstils eine Fehlgeburt nach der nächsten erlitt. Zu ihrer Mutter hatte sie ein sehr enges Verhältnis, die Mutter war die engste (und teilweise aufdringlichste) Vertraute der Tochter und sie standen in regem Briefkontakt. Sie war ausserdem mit Marie Antoinette und noch mehr mit der Duchesse de Polignac befreundet.

Als Georgiana mal wieder einen Sommer in Bath verbrachte, lernte sie die veramte junge Adelige Elizabeth Foster kennen und es gibt Anzeichen dafür, dass die beiden zumindest am Anfang eine lesbische Beziehung miteinander führten. Es setzten sich dann aber doch die freundschaftlichen Bande durch und die beiden waren von da an unzertrennlich.

Allerdings war Elizabeth „Bess“ auch eine Nutzniesserin der Freigiebigkeit ihrer Freundin und machte es sich bei den den Cavendishs gemütlich und fing eine Affäre mit dem Herzog an. Bess wurde schwanger und trug das Kind in Italien aus, wo es von einem ital.Adeligen adoptiert wurde. Georgiana wusste davon und schwieg aber. Einige Jahre vorher hatte sie selbst eine Tochter zur Welt gebracht. Sie selbst hatte zu diesem Zeitpunkt schon Spielschulden von umgerechnet 15 Millionen Euro angehäuft, und als sie ungefähr die Hälfte der Summe ihrem Gatten beichtete, verlangte er die Trennung.

Danach hatte der Duke sie in der Hand. Sie traute sich ihm gegenüber nicht mehr den kleinsten Ungehorsam, aus Angst vor der Trennung und umgekehrt musste sie dafür sorgen, den Rest der Schulden vor ihm geheim zu halten, obwohl die Gläubiger immer aufdringlicher wurden. Zu diesem Zeitpunkt bestand ihr Leben nur noch aus einem Strudel und Wirrwarr von Krediten, Bettelbriefen und Lügengebäuden.

Georgiana auf einem Gemälde
von Joshua Reynolds

Und dass obwohl sie im Londoner ton (der angesagten, kultivierten Gesellschaft) die Modeikone war. sie war die beliebteste Dame der Gesellschaft, konnte bis zur Perfektion Harfe spielen, schrieb Gedichte und Theaterstücke, die sich durchaus kritisch mit ihrer Zeit auseinadersetzten und damals ein großes Publikum hatten.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s